Isebekdomizil

Hamburg - Eimsbüttel

Städtisches Hybridgebäude mit 70 Wohneinheiten inkl. 30 Studentenappartements und großflächigem Einzelhandel.

Der Entwurf für das Grundstück an der Schnittstelle zwischen dem „weißen“ Gründerzeitquartier an der Isestraße, dem 20er Jahre Klinkerquartier an der Bogenstraße, dem Generalsviertel und Falkenried bildet eine Torsituation für die Hoheluftchaussee in Richtung Innenstadt.

Gestalterisch bezieht sich das Gebäude mit einer fein differenzierten Klinkerfassade auf die 20er Jahre-Klinkerarchitektur des angrenzenden Quartiers und des „Klinker“-Turmes auf der anderen Seite der Hochbahnlinie.

Lärmbelastung und Erschütterungen vom anliegenden Bahndamm stellen eine besondere Herausforderung für ein Gebäude, welches den hohen individuellen Ansprüchen an zeitgemäßen Wohnkomfort gerecht wird.

Kennzahlen
Baukosten: 8,3 Mio. €
KGR: 300 + 400
BGF: 7.200m²

Bauherr
Bauplan Nord GmbH KG & Co

Verfahrensart
Wettbewerb 2007, 1. Preis

Leistungsumfang
LPH 1 - 6
2013 - 2013

Fertigstellung
2014