Quartier-Entwicklung Euler Hermes Areal, HH

Als westlicher Auftakt für das neue Kolbenschmidt-Quartier besetzt das Euler Hermes Areal eine Schlüsselposition.

Umgeben von heterogenen Wohnquartieren, teilweise mit eindrucksvollen baulichen Zeugnissen aus den 20er und 30er Jahren sowie den industriellen Hinterlassenschaften des Kolbenschmidtareals und der Werksflächen nördlich der S-Bahn, liegt der neu entstehende Wohnblock in einer spannungsreichen urbanen Umgebung.  Der Entwurf schlägt einen prägnanten Doppelblock vor, der mit zwei Hochpunkten und Passage eine räumliche Gelenkfunktion für den neu entstehenden Gesamtblock erzeugt. Dabei wird die Maßstäblichkeit der umgebenden Blöcke im Auge behalten.                                                                                       

Die skulpturale Figur des Entwurfes erzeugt einen baulichen Widerhall zum Euler-Hermes-Turm und steht im Dialog zur Dynamik des angrenzenden Quartieres Die räumliche Setzung des Entwurfes erzeugt scharf geschnittene Freiräume, die durch eine Vielzahl von Funktionen gleichsam aufgeladen werden.
Mitarbeiter: Özgür Irban, Aleksandra Mlynczak
Bauherr: Quantum Projektentwicklung GmbH
Planung:
zweiphasiger städtebaulich freiraumplanischer Wettbewerb 2015, 2. Preis
Kennwerte:
43200 m² BGF, 423 Wohnungen, Kita, Quartierspark
Landschaftsplanung: Atelier Loidl, Berlin
Visualisierung: Bloomimages