Neue Mitte Altona BF 3, HH

Bauherr: formart GmbH & Co. KG

Altona nutzt die Chance auf seinen Bahnflächen an seinen inneren Rändern zu wachsen und gleichzeitig bestehende Quartiere zu vernetzen und durch neue Freiraumangebote zu konsolidieren. Block 3 des neuen Quartiers liegt zwischen Bahn-Bogen und Quartiersplatz und ist wirkt somit ins seiner Anmutung nach außen als auch als quartiersintern. Sowohl städtebaulich als auch gestalterisch wird eine Verbindung zu den gründerzeitlichen Quartieren erzeugt. Die durchgehende Materialität des Klinkers wird hausweise differenziert, zur Schaffung prägnanter Stadthäuser. Die hohen Ansprüche an qualitätsvolle Wohnungen und die charakteristischen Stadträume erfordern ein hohes Maß an besonderen Detaillösungen.

Der Entwurf erzeugt signifikante Adressen für seine zukünftigen Nutzer. Dabei stehen die Gebäudeanmutung, die Wohnqualitäten sowie Wirtschaftlichkeit und Nachhaltigkeit im Vordergrund. Alle Häuser sind in allen Ebenen barrierefrei erreichbar. Bodentiefe Fenster versprechen großzügige Belichtung der Wohnungen. Das differenzierte Wohnangebot reagiert mit 2 bis 4-Spännern auf unterschiedlichste Lebenskonzepte.

MItarbeiter: Özgür Irban, Aleksandra Mlynczak

Visualisierung: Bloomimages