Scheideweg

Hamburg Eimsbüttel

Wohnen im Generalsviertel
Errichtung von 116 Wohnungen, Lofts und Maisonetten

Das Bebauungskonzept spielt mit dem Thema der Terrassenbebauung, welches besondere Wohnlagen im Blockinneren erschließt. Gestapelte Maisonetten mit alternativ eigenem Garten oder großzügiger Dachterrasse schaffen individuelle Adressen für Familien. Über zwei Erschließungsgassen wird ein hochwertiges Wohnrefugium erschlossen, welches hohe Dichte mit gut nutzbaren privaten und gemeinschaftlichen Freiräumen kombiniert. Die zweigeschossig betonten Eingänge im Blockrand schaffen hingegen hochwertige Adressen im grün-urbanen Umfeld. Durchgesteckte Wohnungen garantieren eine gute Belichtung und flexible Nutzung für ihre Bewohner. Ein gemeinschaftlicher Spiel- und Freizeitbereich verbindet das Ensemble mit den genossenschaftlichen Wohnungen im Süden.

Projekt
Baukosten: 16,2 Mio. € (Kostengruppe: 300 + 400)
BGF Wohnen: 13.797 m² / BRI: 70.214 m³

Bauherr
Behrendt Wohnungsbau KG (GmbH & Co.)

Planung / Realisierung
Direktauftrag 2005
Planungsphase / Fertigstellung 1.BA: 2005 – 2007
Planungsphase / Fertigstellung 2.BA: 2006 – 2009
LPH 1–4 + 5.1 (Leitdetailplanung)

Projektbeschreibung als PDF-Download